Tablettenbox – der alltägliche Helfer in Sachen Tablettenaufbewahrung

Ganz egal, ob alt oder jung, eine Tablettenbox erleichtert das Leben von Menschen, die dauerhaft Tabletten einnehmen müssen, um einiges leichter. Vor allem wird mit einer Tablettenbox ausgeschlossen, dass versehentlich zu viele Medikamente konsumiert werden oder. Auch das Vergessen der Tabletteneinnahme kann durch eine praktische Tablettenbox bestens überwacht werden. Natürlich ist es in den meisten Fällen nicht immer ein allzu starkes Problem, wenn man seine morgendliche Dosis fälschlicherweise nicht eingenommen hat, aber es ist wichtig, darüber Bescheid zu wissen, dies gegebenenfalls seinem Arzt mitzuteilen, aber in der gewohnten Menge fortzufahren. Es sollte keinesfalls beim Bemerken der vergessenen Dosis, diese nachzuholen und zur nächsten Dosis einfach zusätzlich einzunehmen. Dies kann Nebenwirkungen auslösen. Zudem verhindern Tablettenboxen auch, eine Verwechslung der Dosis oder Tablettenform-/Art, so sehen sich viele Tabletten recht ähnlich, selbst bei einer geringen Anzahl von Tabletten, wird diese Gefahr oft unterschätzt und durch eine Tablettenbox, gänzlich ausgeschlossen!

Tablettenboxen sind für Senioren unabdingbar, denn oftmals neigen gerade Senioren dazu, nicht an ihre täglich, erforderlichen Tabletten zu denken. Krankheiten, wie Demenz oder Alzheimer erschweren eine pünktliche Einnahme von Seiten der Konsumenten immens. Natürlich muss bei solchen Patienten sowieso eine Betreuungsfachkraft oder ein Familienmitglied dafür Sorge tragen, die Tabletten vorzubereiten und zu ordnen.

Die Boxen selbst sind in allen möglichen, ansehnlichen Designs im Handel zu erwerben! Es gibt sie in vielen Farben und unterschiedlichen Formen. Es gibt einfache Tablettenboxen, die lediglich ein Fach für jeden der sieben Tage pro Woche, besitzen und auch sehr umfangreiche Tablettenboxen, die sogar für jeden Tag drei Fächer aufweisen. Unterteilt werden diese in die Dosiszeiten, also „Morgens, Mittags und Abends“.

Wer denkt, dass eine Tablettenbox nur etwas für ältere Herrschaften ist, der irrt. Auch Menschen, die beispielsweise unter Depressionen leidern, profitieren von einer solchen Box, da in diesem Fall oft zahlreiche, verschiedene Medikamente eingenommen werden müssen. Diese vielen unterschiedlichen Tabletten vorab selbst zu sortieren, gemäß der Absprache des jeweiligen Psychiaters, erfordert anfangs etwas Übung, aber letztendlich kann der Patient nach dem Befüllen der Box seine Tabletten einnehmen und die Gefahr einer fehlerhaften Einnahme ist gleich 0!

Auch für besondere Anlässe, wie Urlaub eignet sich eine zeitlich begrenzte Nutzung einer Tablettenbox, da man so alles vor der Reise vorbereiten kann und die Box im Handgepäck mitführen kann.

Lassen Sie sich insprieren, welche Tablettenbox zu Ihnen passen könnte und probieren Sie es einfach aus, Sie werden Ihren treuen Begleiter nicht mehr missen wollen!